* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Produkttest
     Kreativ
     Reisen

* Links
     Link zum Produkttest

* Letztes Feedback
   26.07.14 22:27
    lass mich raten. du wirs
   16.06.16 22:17
    Meine Güte, du bist (ang
   17.06.16 11:18
    Hallo OvO, wow, das Han
   2.02.17 18:33
    CFFHOOK лу&#
   17.03.17 10:36
    Schöner Blog. Viele Grü








Unser Bussle mit Leben füllen und mein Kampf mit dem Tisch

Als Grundausstattung haben wir unser Bussle mit einem Tisch, 2 Stühlen und etwas Küchenequipment und Schlagsäcken ausgestattet. Gebraucht abgestaubt aus unseren ehemaligen Wohnwagenbeständen. Mit jeder Ausfahrt merken wir was noch nützlich sein kann, wir wollen uns langsam ran tasten. Also Stromkabel gekauft, einen Adapter haben wir ja. Beim ersten siegessicheren Versuch legen wir zuhause das Kabel, klettern durch den Garten und stellen fest, dass der Adapter falsch herum ist. Indem Fall kommt auch dieser auf die Liste.

Der Tisch kam in Obernheim zum Einsatz, als Dreibein. Teleskopierbare Aluminiumbeine nennt sich wohl das Feature, wenn kein Sand im Getriebe wäre. Mein Ehrgeiz ist geweckt also wird daheim auf der Terrasse gewerkelt. Drei Beine erwachen nach reichlich Sonnenblumenöl zu jugendlicher Frische, die Mechanik lässt sich entnehmen, reinigen und zusammenbauen, perfekt. Das vierte Bein ist und bleibt steif. Aber nicht mit mir, das Bein muss raus, das ist die richtige Richtung, dabei kann ich wenig kaputt machen und mit der Rohrzange schreit ich zu Gange. Die Kombination aus minimaler Rotation, soweit es nun eben mal die Nut der Nase zulässt, und Zug erscheint erfolgsversprechend. Irgendwann liegen alle erdenklichen Einzelteile verstreut auf dem Schlachtfeld Terrasse, ich gehe triumphierend als Sieger ab. Der Übeltäter saß zwischen dem Außen- und Innenrohr des Teleskopgestänge und hat mächtige Riefen hinterlassen. Schleifen und feilen, außen und innen, bis die Gängigkeit wieder gegeben ist. Ungeahnt, aus dem Hinterhalt sozusagen, schlägt der Tisch beim Zusammenbau zurück, wohl mit der Zange habe ich das Alurohr leicht oval gedrückt, die Mechanik lässt sich nicht aufschieben. Auch das noch, eine zweite Halbzeit also. Aber dann es ist vollbracht, alle vier Beine hüpfen einem nach der Entriegelung förmlich entgegen.

Weiteres wird sich bei Gelegenheit ergänzen lassen...

17.6.16 11:26


Es wird Zeit für Klappe die Zweite: 03.-04. Juni 2016 in Eriskirch

Das Wetter ist nicht auf unserer Seite, Freitagabend noch ein Termin und Samstag, zum 50. Geburtstag geladen, eigentlich keine guten Voraussetzungen für eine Ausfahrt. Aber es ist 19:20 Uhr und wir haben uns seit 15 min entschieden doch zu starten. Ziel ist das Eriskircher Ried, die Irisblüte hat sich verspätet und dieses Jahr soll es nun klappen mit einem Besuch. Heute Abend finde noch eine Fledermausführung statt, warum nicht auch die noch mitnehmen. Gut gesagt getan, 20:20 Uhr im goldenen „M“ noch was für den leeren Magen erstanden und fast pünktlich 20:30 Uhr geht die Führung los. Zu Beginn nieselt es nur und die Expertin meint noch, bei Regen fliegen keine Fledermäuse, aber ein kleiner Junge will noch weiter auf die besagt Brücke. Angekommen und es lässt fallen, es schüttet aus Kübel, trotz Schirm und Jacke ist alles nass, vor allem die Schuhe, denn auf dem Weg sehen 5 cm Wasser. Im Bus angekommen, alles nasse abgezogen, dann geht der Spaß erst los, die Sitzbank lässt sich nicht zum Bett umklappen. Wir sitzen im Bus studieren die Anleitung und mühen uns ab, bis es endlich passt und wir ein Bett haben. Endlich schlafen… tsssssss, tzzzzz und das im Chor, das kann doch echt nicht wahr sein, wieso verirren sich diese Schnaken bei Regen in unseren Bus?

Samstagmorgen, schon wieder kurze Regenschauer, wir trocknen die Fenster von innen und brechen zum Frühstück auf. Anschließend spazieren wir zum Klangbaum, über die Historische Holzbrücke und kurz in die Kirche, bevor wir ins Ried aufbrechen. Um 14:00Uhr ist die Führung, spannend war’s und die Irisblüte einmal sehenswert. Am späten Nachmittag geht es auch schon zurück, der Geburtstag ruft.

17.6.16 11:23


Die erste Ausfahrt: Verlängertes Wochenende 05.- 08. Mai 2016

Wie lästige Fliegen wimmelt es von Ideen für die erste Tour, letztlich entscheiden wir uns für den Schwarzwald. Das Wetter verspricht genial zu werden, der Weg ist nicht weit und ein Termin lässt sich integrieren.

Am Donnerstag brechen wir auf nach Bernau, unser erstes Ziel ist der Zauberwald im Ortsteil "Oberlehen". Über 2,5 km führt die Runde durch Wald- und Moorlandschaft, kindgerecht ist es aufgebaut und einfach idyllisch die Natur. Nach dem Warmlaufen folgt die Kür, wir setzen um in den Ortsteil "Hof" und besteigen das Herzogenhorn 1415m. Wirklich vorbereitet hatten wir uns nicht, der Weg wird das Ziel. Über einen breiten Weg geht es bergauf, immer wieder durch Schneefelder, den Schilder folgend oder den Verlauf erahnend. Nach etlichen Sonnenbänkchen, das Panorama genießend, erreichen wir das Gipfelkreuz. Über Pfade geht es zurück ins Tal. Am späten Nachmittag suchen wir unser Plätzchen auf dem Stellplatz Bernau und genießen die Sonne. Abends gehen wir zum Schmaus ins Gasthaus "Bergblick", Genussgastronomie und Augenschmaus, einfach nur lecker! Die erste Nacht kann kommen...

Es ist Freitag, 2:20 Uhr früh, Kopfschmerzen und Übelkeit lassen uns die Zelte abbrechen und nach Hause reisen. Spontane Planänderung, ich gehe am Freitag arbeiten und wir brechen am Samstagmorgen wieder auf. Noch etwas näher der Heimat erste Station Gleitschirmflugplatz auf dem Risiberg, nach bestandener Prüfung geht es weiter und wir erreichen Obernheim . Der Stellplatz ist am Ortsende beim Fußballplatz, die Aussicht, die Ruhe alles passt. Nur der Wind bläst heftig. Wir gehen noch eine Runde um den Stausee, abends testen wir unseren Herd, es gibt Spagetti. Unser Müllbeutel ist über Nacht wohl vom Winde verweht, das war nicht unsere Absicht. Morgens brechen wir noch zu einem Spaziergang auf, leider finden wir die Wegabzweigung nicht und machen eine ungeplante Wanderung. Soviel zur ersten Ausfahrt, es ist und bleibt spannend, wohin geht die nächste Reise…

17.6.16 11:22


Demnächst hier im Test: Persil POWER-MIX Caps

Dank der Plattform Trnd testen wir, sobald das Paket da ist, Persil Power-Mix Caps. Das Innovative daran, die Caps (Taps für die Spülmaschine und Caps für die Waschmaschine *gg*) vereinen in zwei Kammern sowohl Pulver- und Flüssigwaschmittel. So sind die Vorteile Beider in dosierter und in praktischer Form vereint.

Lest hier bald mehr dazu…

16.6.16 15:29


Getestet wird der BWT Magnesium Mineralizer- eine Trinkwasserkaraffe

So erreicht mich heute die Nachricht von den Empfehlerinnen, ich bin beim Test dabei. Bis das Paket ankommt hier einige Informationen zusammengefasst. Der Filter arbeitet in zwei Stufen, erstens entfernt er geruchs- und geschmacksstörende Stoffe wie beispielsweise Chlor. Im zweiten Schritt wird das Wasser mit Magnesium angereichert und Schwermetalle und Calcium (à Kalk) werden reduziert. Die Vorteile:

  • Leitungswasser schmeckt besser und ist gesünder, auch z.B. für Tee oder Kaffee
  • Schützt Haushaltsgeräte vor Kalkablagerungen
  • Keine Wasserflachen, geringerer Preis

Sobald das Paket angekommen ist gibt’s hier mehr zu lesen…

15.6.16 13:32


Wir sind in freudiger Erwartung...

...auf die Flecken! Nein, es soll kein Waschmittel getestet werden sondern der Fleckenkuchen, PAULA von Dr. Oetker. Es handelt sich hierbei um einen Fertigkuchen mit den PAULA-typsischen Kuhflecken, wie beim Pudding. Kuchenspaß verspricht die Kombination aus saftigem Rührkuchen mit cremigen Puddingflecken. Um keine Diskussion anzuzetteln, ob nun weiß mit braunen Flecken oder braun mit weißen Flecken, gibt es gleich beide Varianten. Wir freuen uns auf das Paket von der „Empfehlerin“.
7.6.16 13:51


Audi Campingzelt

Wow, da fehlen mir die Worte... schaut es euch selbst an, sieht nicht nur unschlagbar abgefahren aus, überzeugt auch wegen des schnellen Auf- und Abbaus, einfach nur superkalifragilistischexpialigetisch!Ich bin gespannt wenn das Zelt bei trnd getestet wird!
26.4.16 21:33


NIVEA Deo Protect & Care im Test

Über das Portal Nivea Botschafterteam teste ich das Aluminiumoxid- und Alkoholfreien Deo als Spray und als Roll-on. Schon seit längerer Zeit nutze ich Aluminiumoxidfreies Deo und anfangs war dies nicht so einfach wie heute. Ich kann mich erinnern, dass es anfangs in unserer „Pferdefrau“ Drogerie nur ein Produkt von CD als Spray gab. Erfreulicherweise ist inzwischen das Sortiment in dieser Sparte deutlich gewachsen. Über die Hintergründe zu Aluminiumoxid in Deos liefert das Internet ausführliche Berichterstattung.Im Test stehen die beiden Varianten:Nivea Deo Protect & Care Spray (150 ml)Nivea Deo Protect & Care Roll-on (50ml)Sobald das Paket eingetroffen ist und ich ausgiebig getestet habe, gibt es hierzu mehr zu lesen… Also bleibt gespannt!
19.1.16 14:12


die Pfanne® Homepage und Produkte im Test

Über die Plattform Konsumgöttinnen darf ich die Homepage und deren Produkte mit 25% Preisnachlass kennenlernen und testen. Die Homepage ist sehr übersichtlich aufgebaut, neben dem Shop gibt es zusätzliche Infos zur Warenkunde und zur Küchenkunde.

Da wir aktuell auf der Suche nach Topf und Pfanne für unseren T4 Camper sind, habe ich hier die Gelegenheit genutzt. Wir haben uns für den Kochtopf und eine Pfanne Ø 24cm entschieden.

Warenkunde
Die Waren sind aus Aluminium-Druckguss, schnelles erhitzen und braten, sowie leichte Artikel sind besonders kennzeichnende Vorzüge.

Sortiment
Im ersten Moment erscheint das Sortiment überschaubar gering, doch bei genauerer Betrachtung wird deutlich alles was man braucht gibt es.
• Pfannen in den drei Größen Ø 24cm , Ø 28cm und Ø 30cm
• Wok, Soßenpfännchen und Multibräter
• Grillpfanne, Servierpfanne, Kochtopf

Bestellung und Abwicklung
Sowohl der Bestellvorgang über die Homepage, die Abwicklung und Bezahlung sind für mich als geübten Internetnutzer kinderleicht. Die Artikel waren schnell geliefert (3 Arbeitstage), die Verpackung ausreichend und nicht überflüssig. Die Kundenbetreuung per Mail und Telefon sehr professionell und schnell. Der Versandkostenanteil von 4€ wird offen kommuniziert und spiegelt eine transparente Preispolitik wieder.

Alltagstest auf dem heimischen Herd
Bevor die Campersaison eröffnet ist, habe ich meine beiden Errungenschaften gleich mal auf dem heimischen Herd getestet. Der erste Eindruck ist echt verblüffend, die Pfannen sind unerwartet leicht, die Vorbereitung bis zum Einsatz war easy. Und es konnte direkt los gehen. Die Pfanne ist sehr schnell heiß, was nun materialtechnisch einfach an den hervorragenden Wärmeleiteigenschaften von Aluminium liegt. Der Griff mit Softtouch ist sehr angenehm, im Langzeittest wird sich zeigen wir sich dieser bewährt. Beim Braten stelle ich keine markanten Unterschiede fest und beim Spülen bin ich echt von der leichten Reinigung überrascht. Soweit zufrieden, jetzt darf die Pfanne im Langzeittest punkten.

Preis und Leistung
Die Pfanne mit Ø 24cm kostet 25€ und der Kochtopf 39€ incl. Deckel. Bei ersten Preisrecherchen im Internet erscheinen die Preise fair, natürlich gibt es den einen Aktionspreis aus dem Discounter darunter und die Marke deutlich darüber.

Ergebnis meines Tests
Wer auf der Suche nach neuem Kochgeschirr ist dem empfehle ich diese Artikel wärmsten weiter. Ich bin sehr zufrieden und finde keinen Punkt zu beanstanden. Für den Campingeinsatz bietet sich das geringere Gewicht geradezu an.

19.12.15 14:11


Festlich dekorieren mit den Pralinen von Ferrero

Aus Faulheit ging in diesem Jahr die Weihnachtsdeko in die Frühjahrs- und Osterdeko über. Die Idee stammt von der Plattform Lisa-Freundeskreis. Weil wir gerne die Köstlichkeit „ Mon Cherie“ naschen, habe ich diese in die Deko integriert, als tollen Farbtupfer. Genascht wird einfach vorne zu, deshalb ist die Osterwiese aktuell schon sehr abgegrast. Dennoch hier noch ein Foto zur Inspiration.
18.3.16 17:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung