* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Produkttest
     Kreativ
     Reisen

* Links
     Link zum Produkttest

* Letztes Feedback
   17.06.16 11:18
    Hallo OvO, wow, das Han
   2.02.17 18:33
    CFFHOOK лу&#
   17.03.17 10:36
    Schöner Blog. Viele Grü
   2.09.17 15:52
    Clique cá para ler essa
   5.09.17 03:29
    Sidney Glina - Seu andam
   5.09.17 14:05
    Depois, mas experientes,








Unser Bussle mit Leben füllen und mein Kampf mit dem Tisch

Als Grundausstattung haben wir unser Bussle mit einem Tisch, 2 Stühlen und etwas Küchenequipment und Schlagsäcken ausgestattet. Gebraucht abgestaubt aus unseren ehemaligen Wohnwagenbeständen. Mit jeder Ausfahrt merken wir was noch nützlich sein kann, wir wollen uns langsam ran tasten. Also Stromkabel gekauft, einen Adapter haben wir ja. Beim ersten siegessicheren Versuch legen wir zuhause das Kabel, klettern durch den Garten und stellen fest, dass der Adapter falsch herum ist. Indem Fall kommt auch dieser auf die Liste.

Der Tisch kam in Obernheim zum Einsatz, als Dreibein. Teleskopierbare Aluminiumbeine nennt sich wohl das Feature, wenn kein Sand im Getriebe wäre. Mein Ehrgeiz ist geweckt also wird daheim auf der Terrasse gewerkelt. Drei Beine erwachen nach reichlich Sonnenblumenöl zu jugendlicher Frische, die Mechanik lässt sich entnehmen, reinigen und zusammenbauen, perfekt. Das vierte Bein ist und bleibt steif. Aber nicht mit mir, das Bein muss raus, das ist die richtige Richtung, dabei kann ich wenig kaputt machen und mit der Rohrzange schreit ich zu Gange. Die Kombination aus minimaler Rotation, soweit es nun eben mal die Nut der Nase zulässt, und Zug erscheint erfolgsversprechend. Irgendwann liegen alle erdenklichen Einzelteile verstreut auf dem Schlachtfeld Terrasse, ich gehe triumphierend als Sieger ab. Der Übeltäter saß zwischen dem Außen- und Innenrohr des Teleskopgestänge und hat mächtige Riefen hinterlassen. Schleifen und feilen, außen und innen, bis die Gängigkeit wieder gegeben ist. Ungeahnt, aus dem Hinterhalt sozusagen, schlägt der Tisch beim Zusammenbau zurück, wohl mit der Zange habe ich das Alurohr leicht oval gedrückt, die Mechanik lässt sich nicht aufschieben. Auch das noch, eine zweite Halbzeit also. Aber dann es ist vollbracht, alle vier Beine hüpfen einem nach der Entriegelung förmlich entgegen.

Weiteres wird sich bei Gelegenheit ergänzen lassen...

17.6.16 11:26
 
Letzte Einträge: Magnesium Mineralizer von BWT im Test, POP by Stella McCartney im Test, Ankündigung: Barilla Pasta bei Kjero, Produkttest U Camelia Damenbinden, Test: Dr. Oetker Gelierzucker für Erdbeer- Konftüre+ Beeren-Konfitüre (by: FREUNDIN)


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung